Infos


Allgemeines

  • Ich arbeite mit Erwachsenen, Jugendlichen ab ca. 16 Jahren, Paaren und Familien
  • Die Häufigkeit der Sitzungen und Dauer der Zusammenarbeit ist sehr unterschiedlich und ihrem Anliegen angepasst. Die Übergänge zwischen Beratung, Coaching und Psychotherapie sind zuweilen fliessend. Erstere sind meist kürzer oder inhaltlich begrenzter und oft mit weniger Leidensdruck verbunden.
  • Eine gute Zusammenarbeit mit anderen involvierten Fachpersonen ist mir wichtig, erfolgt jedoch nach Absprache mit Ihnen (z.B. Arzt/Ärztin bei medikamentöser Begleitbehandlung, Arbeitgeber, Schule, IV).
  • Als Psychotherapeutin unterstehe ich der gesetzlichen Schweigepflicht.
  • Meine Arbeit orientiert sich an den berufsethischen Grundsätzen der Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen (FSP).

 

Kosten

  • Das Honorar für die Sitzungen richtet sich nach den Empfehlungen der Berufsverbände.
  • Bei den Krankenkassen bin ich anerkannte Psychotherapeutin. Die Psychotherapiesitzungen werden von den Krankenkassen über die Zusatzversicherung abgegolten, nicht über die obligatorische Grundversicherung. Die Beiträge variieren je nach Kasse und Versicherungsmodell, teilweise ist eine ärztliche Überweisung erforderlich. Erkundigen Sie sich deshalb am besten direkt bei Ihrer Kasse, wieviel der Psychotherapiekosten diese übernimmt. 
  • Je nach Therapieanlass sind z.B. auch Opferhilfestellen, SUVA, Militärversicherung mögliche Kostenträger
  • Das Erstgespräch ist unverbindlich, wird aber verrechnet.
  • Wenn sie verhindert sind, geben Sie mir bitte 24h vor dem Termin Bescheid, sonst wird die Sitzung verrechnet.